Kraftort Gesundheitspraxis

Energietankstelle für Körper, Geist und Seele

„Erst formen Menschen ihre Häuser, dann formt das Haus den Menschen“. Dieses bemerkenswerte Zitat von Aristoteles möchte ich meinem Artikel voranstellen, trifft es doch in einem Satz den Nagel auf den Kopf: Diverse Qualitäten eines Ortes können sich negativ oder positiv auf den Menschen auswirken. Dies bei der Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen zu berücksichtigen, kann Wohlbefinden steigern und sogar Gesundheit begünstigen. Insbesondere sonst oft eher zweckmäßig eingerichtete Praxen können aus verschiedenen Gründen von diesen ganzheitlich ausgerichteten Raumkonzepten profitieren. Da die Behandlungsräume nicht nur zu Wohlfühloasen, sondern zu Orten der Kraft werden, können Therapeuten serviceorientierten Ansprüchen heutiger Patienten und daneben auch dem wichtigsten Punkt ihrer eigenen Berufung gerecht werden: der Heilkunde.

Vollständiger Artikel erschienen in der Fachzeitschrift für Komplementärmedizin
COMED zum Downloaden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.